Kont@kt   Impressum
   

 

 

 

 
   
 Ausflugsziele

 Wege der Sinne
 Erlebnispfad
 Handwerkermuseum
 Freibad
 Süntelturm
 Hohenstein
 Dachtelfeld
 Lärchenallee
 
Die aktuellen Termine der Ortschaft Bakede-Böbber-Egestorf finden Sie links unter "Veranstaltungen"
 
 
   
    Dachtelfeld
   
 

 

Der Name Dachtelfeld stammt aus dem Krieg der Franken gegen die Sachsen um 782 im Zuge der Christianisierung. Dabei geschah, dass die Sachsen die Franken im Norden des Süntels regelrecht „dachtelten“, das heißt verprügelten.

 

Auf dem Dachtelfeld können sie die langsam wachsenden Süntelbuchen bewundern, neben älteren Exemplaren gibt es auch ein Vielzahl von kleineren Süntelbuchen. Drehwuchs, Krüppelwuchs, Schlaufenbildung und die sogenannten Hexenbesen gaben den Süntelbuchen nicht nur ihr ungewöhnliches Erscheinungsbild sondern waren für viele Menschen unheimlich und bedrohlich.

Da sich das Holz durch die Krüppelbildung nicht verwerten ließ, wurden ihr Bestand stark reduziert. 

 

Die Wanderung führt von Bakede zum Erlebnispfad über die Benser Eichen Richtung  Hohenstein, etwa 1km hinter den Benser Eichen steht eine Hinweisschild Richtung Dachtelfeld. Eine Wanderung von Bakede zum Dachtelfeld dauert etwa 1,5 Stunden.